Samstag, 25. April 2020

Stillstand in Venedig: Krake räkelt sich im glasklaren Wasser

Stefano Bandini und Damiano De Matteo trauten ihren Augen kaum. Am Freitag entdeckten sie im glasklaren Wasser von Venedig eine besonders faszinierende Kreatur: Eine Krake wagte sich bis ganz an den Piazzale Roma.

Eine Krake wagte sich am Freitag bis ganz an die Piazzale Roma in Venedig.
Eine Krake wagte sich am Freitag bis ganz an die Piazzale Roma in Venedig. - Foto: © Bandini/DeMatteo/FB/Venezia non é Disneyland
Ganz überrascht waren die beiden Venezianer Stefano Bandini und Damiano De Matteo beim Anblick des stattlichen Exemplars und zückten begeistert ihr Handy, um Aufnahmen dieser ganz besonderen Begegnung zu machen.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



„Sie ist gigantisch“, sagten sie noch und dass man sie „wunderbar sehen könne“. Kein Wunder. Seit Wochen schon herrscht Stillstand in Italien, in Venedig sind kaum Boote unterwegs, das Wasser in den Kanälen ist glasklar. Die Lagunenstadt stöhnt nicht mehr unter der Last der Touristen, die nicht nur den Venezianern, sondern auch der Natur zum Teil stark zusetzte.

Verbreitet wurde das Video dann über die verschiedenen Social-Media-Kanäle der Vereinigung „Venezia NON é Disneyland“, die sich seit Jahren gegen den Massentourismus in Venedig einsetzt.

Schon vor 6 Wochen berichtet STOL über die positiven Auswirkungen des Lockdowns in Venedig. Das Wasser zeigt sich klar wie schon lange nicht mehr.

vs