Mittwoch, 26. August 2015

Stockers Pläne: Aus vier Bezirken mach drei

Gesundheitslandesrätin Martha Stocker hält sich bedeckt, was sie in Sachen Strukturreform für das Gesundheitswesen im Köcher hat. Aber am Verwaltungshorizont zeichnet sich einiges ab.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Demnach schwebt der Landesrätin vor, dass die vier Bezirke auf drei verringert, indem Brixen und Bruneck zusammengelegt werden.

Stichwort: die Schael-Variante

Im Raum steht aber auch die sogenannte Schael-Variante mit zwei Koordinatorenfiguren.  Diese   würde die bisherige Bezirkslogik total aus den Angeln hebeln, indem sie einen einzigen Verantwortlichen für alle sieben Krankenhäuser vorsehe. 

Neben dem Koordinator für die Spitäler würde  einer fürs Territorium sprich für die Gesundheitsdienste außerhalb der sieben Spitäler inklusive Hausärzte, Hauspflege und Gesundheitssprengel angedacht.

lu/D

__________________________________________________

Doch es schwebt noch eine dritte Variante im Raum. Welche das ist und wie alle drei Varianten im Detail aussehen, das lesen Sie in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol