Donnerstag, 12. November 2020

„Stopp dem Missbrauch!“: Sensibilisierungsaktion der Diözese

Am 18. November wird der „Europäische Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ begangen, während der 20. November der internationale Tag der Kinderrechte ist. Rund um diese beiden Tage hat der diözesane Dienst für den Schutz von Minderjährigen eine Sensibilisierungsaktion gestartet.

Die Kampagne der Diözese.
Badge Local
Die Kampagne der Diözese. - Foto: © Diözese
„Stopp dem Missbrauch im kirchlichen Bereich!“: Plakate mit dieser Aufschrift und mit der Adresse der Ombudsstelle werden in diesen Tagen in allen Schaukästen, Pfarrbriefen oder durch andere Medien den Aufruf der Diözese bekannt machen. Zusammen mit den Plakaten informieren Flyer über den diözesanen Dienst für den Schutz der Minderjährigen und schutzbedürftigen Personen und über die Ombudsstelle.

Mit dieser Kampagne drückt die Diözese ihre Grundhaltung aus, dass jeder Missbrauch und jede Form von Gewalt dem Geist des Evangeliums widersprechen. Entsprechend den Leitlinien der italienischen Bischofskonferenz setzt die Diözese Bozen-Brixen auf die Präventionsarbeit als ureigene seelsorgliche Aufgabe, um einen sicheren Lebensraum für Kinder und Jugendliche zu schaffen.

Ombudsstelle seit 2010

In der Diözese gibt es seit 2010 die Ombudsstelle, an die man sich bei Missbrauchsfällen, Verdacht oder Hinweisen auf Missbrauch wenden kann. Dort werden die weiteren Schritte abgeklärt und eingeleitet. Jede Meldung wird ernst genommen, unabhängig davon, ob das Ereignis aktuell ist oder schon länger zurückliegt.

Die Ämter der Kurie, die kirchlichen Organisationen, Einrichtungen und Gruppierungen sowie alle Ordensgemeinschaften sind aufgerufen, in ihren Programmen, Aussendungen und Angeboten immer wieder das Thema Schutz von Minderjährigen und schutzbedürftigen Erwachsenen sowie Prävention von sexuellem Missbrauch und anderen Formen von Gewalt zur Sprache zu bringen.

Die Diözese lädt die Pfarrgemeinden und alle Christen ein, am Sonntag, 22. November, dem Fest Christkönig, mit einem Gebet auf die Kampagne hinzuweisen. Bischof Ivo Muser wird zur Sensibilisierungsaktion einen Hirtenbrief verfassen, der in der kommenden Woche veröffentlicht wird.

stol

Schlagwörter: