Donnerstag, 11. Oktober 2018

Strabag will sich an Wiedererrichtung der Brücke in Genua beteiligen

Der Baukonzern Strabag will sich am Wiederaufbau der im August eingestürzten Morandi-Brücke in Genua beteiligen. Dies berichtete die Chefin der Italien-Tochter von Strabag, Marina Humitsch, im Interview mit der Beilage der Mailänder Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ „Edilizia e Territorio“ (Il Sole 24 Ore).

Der Baukonzern Strabag will sich am Wiederaufbau der im August eingestürzten Morandi-Brücke in Genua beteiligen.
Der Baukonzern Strabag will sich am Wiederaufbau der im August eingestürzten Morandi-Brücke in Genua beteiligen. - Foto: © APA/ANSA

stol