Donnerstag, 13. Dezember 2018

Straßburg: „Ärzte warten für Antonio nächste 48 Stunden ab“

Die Ärzte des Krankenhauses von Straßburg geben sich 48 Stunden Zeit, um den Gesundheitszustand des Trientner Journalisten Antonio Megalizzi (28) zu bewerten, der beim Terroranschlag am Dienstagabend schwer verletzt worden ist. Dies berichtet der Vater von Megalizzis Partnerin Luana, Danilo Moresco, der Nachrichtenagentur ANSA.

Ein Bild von Antonio Megalizzi und seiner Partnerin Luana Moresco aus dessen Facebook-Profil. - Foto: Facebook/ansa
Ein Bild von Antonio Megalizzi und seiner Partnerin Luana Moresco aus dessen Facebook-Profil. - Foto: Facebook/ansa

„Ich war gestern im Krankenhaus. Die Lage ist stabil“, sagte Danilo Moresco am Donnerstag. „Antonio wurde in künstliches Koma versetzt. In den letzten Stunden hat sich nichts verändert.“

Wie der Vater von Megalizzis Partnerin ergänzt, könne er bestätigen, dass der Journalist von einem Projektil am Kopf getroffen worden sei, er habe aber nicht verstehen können wo genau, da der Verletzte einen Kopfverband trage und nur das Gesicht frei sei.

stol/ansa 

stol