Montag, 05. September 2016

Streifenwagen beschädigt: Tunesier festgenommen

Am Sonntagnachmittag haben die Carabinieri von Bozen einen 36-jährigen Tunesier festgenommen. Er hatte versucht, die Einsatzkräfte mit einem Fahrrad anzugreifen und anschließend die Windschutzscheibe des Einsatzwagens mit einem Stein geschrammt.

Badge Local

Es war gegen 17 Uhr, als bei den Carabinieri ein Notruf einging. Ein Mann hatte Alarm geschlagen und die Einsatzkräfte um Hilfe in einer Auseinandersetzung mit einem Nordafrikaner in der Garibaldistraße gebeten.

Bald darauf konnten die Carabinieri den vorbestraften Tunesier ohne festen Wohnsitz in Bozen ausfindig machen. Dieser setzte sich allerdings zur Wehr und weigerte sich in angeheitertem Zustand, die geforderten Dokumente zu zeigen.

Anschließend attackierte er die Ordnungshüter zuerst mit einem Fahrrad und schrammte dann mit einem Stein die Windschutzscheibe des Einsatzwagens, bevor er die Flucht in Richtung Bahnhof ergriff.

Suche mit Großaufgebot

Die Ordnungshüter nahmen sofort die Suche nach dem Flüchtigen auf und mobilisierten dafür alle im Gebiet anwesenden Streifen. Nach einer Weile konnte der Tunesier schließlich gefasst und unter erneutem Widerstand festgenommen. 

Ihm wird nun Gewalt und Widerstand gegen die Ordnungskräfte sowie Beschädigung des Streifenwagens zur Last gelegt. Der 36-Jährige wurde ins Gefängnis in der Dantestraße gebracht. Die beiden Carabinieri der Streife wurden mit leichten Verletzungen in der Ersten Hilfe behandelt.

stol 

stol