Montag, 12. Dezember 2016

Streit im Seniorenheim: 88-Jähriger tötet 90-Jährigen

Folgenschwerer Streit im Seniorenheim: Ein 90 Jahre alter Bewohner ist im oberfränkischen Breitengüßbach an den Folgen einer Schlägerei mit seinem Mitbewohner gestorben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, war der Mann am zweiten Adventssonntag mit dem 88-Jährigen aneinandergeraten.

Der Streit eskalierte derart, dass der 88-Jährige den 90-Jährigen mit Faustschlägen traktierte.
Der Streit eskalierte derart, dass der 88-Jährige den 90-Jährigen mit Faustschlägen traktierte. - Foto: © shutterstock

Der Streit eskalierte derart, dass der 88-Jährige den 90-Jährigen mit Faustschlägen traktierte. Alarmierte Einsatzkräfte brachten den verletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er aber zwei Tage später starb. Die nun abgeschlossene Obduktion habe mehrere Rippenbrüche als Todesursache ergeben, hieß es in der Mitteilung weiter. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung mit Todesfolge gegen den 88-Jährigen.

dpa

stol