Freitag, 15. Juli 2016

Strom-Schlag für Land und Alperia

Super-GAU für die Landesregierung: Der Oberste Wassermagistrat in Rom hat laut einem Bericht der "Dolomiten"-Freitagausgabe 2 Alperia-Konzessionen annulliert – jene für Mühlen und Lappach.

Der Neves-Stausee, der das Lappacher Kraftwerk speist: Der Oberste Wassermagistrat hat die Konzession der Alperia für dieses Kraftwerk annulliert.
Badge Local
Der Neves-Stausee, der das Lappacher Kraftwerk speist: Der Oberste Wassermagistrat hat die Konzession der Alperia für dieses Kraftwerk annulliert. - Foto: © D

Der siegreiche Rekurssteller Arthur Frei, der als Anwalt die Alpine Energy GmbH vertritt, meint in den "Dolomiten": „Da diese 2 Konzessionen auf dieselbe, widerrechtliche Art vergeben wurden, stehen auch alle anderen Konzessionen auf der Kippe.“

Damit zusammenhängend wackelt laut "Dolomiten" auch der Verkauf von 10 Prozent der Alperia an die Gemeinden.

Energielandesrat Richard Theiner kündigt unterdessen „zeitnahe Gespräche mit Frei“ an. 

bv/D

____________________________________________________

Die Details zu dieser "Strom-Watsche" für die Landesregierung und ein Interview mit Landesrat Theiner lesen Sie in der Freitag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol