Dienstag, 30. Oktober 2018

Stromausfälle im ganzen Land

Infolge des Umstürzens von hochstämmigen Bäumen auf Hoch- und Mittelspannungsleitungen, aufgrund des starken Windes und Überschwemmungen ist es zu Unterbrechungen der Stromversorgung in folgenden Gemeinden gekommen, teilt Edyna am Dienstagvormittag mit. 130 Mitarbeiter von Edyna sowie externe beauftragte Firmen arbeiten fieberhaft an der Behebung der Probleme.

Tausende Südtiroler sind derzeit ohne Strom.
Badge Local
Tausende Südtiroler sind derzeit ohne Strom. - Foto: © shutterstock

Derzeit sind folgende Gemeinden teilweise oder vollständig ohne Strom. (Situation um 17 Uhr) 

  • Schnals
  • Naturns
  • Ultental (St. Pankraz, Ulten)
  • Ritten
  • Deutschnofen
  • Welschnofen
  • Aldein
  • Truden
  • Altrei
  • Kastelruth
  • Corvara
  • Abtei
  • Wengen
  • St. Lorenzen
  • Gais
  • Mühlwald
  • Ahrntal
  • Ratschings
  • Kurtatsch
  • Welsberg
  • Percha
  • Lana
  • Kastelbell
  • Betroffene Abnehmer:
    • um 24:00 des 29.10.2018: rund 20.000 Abnehmer
    • um 9:30 des 30.10.2018: rund 10.000 Abnehmer
    • um 11:30 des 30.10.2018:  rund 7.000 Abnehmer
    • um 13:30 Uhr des 30.10.2018: rund 6.500 Abnehmer
    • um 17 Uhr des 30.10.2018: rund 5.500 Abnehmer

Betroffen sind aktuell insbesondere die Zonen Badia, Ulten und Schnals, in denen die Umspannwerke von Edyna von Seiten der Hochspannungslinien nicht versorgt werden können. 

 Seitens Edyna waren heute 130 Mitarbeiter sowie externe beauftragte Firmen mit den Arbeiten beauftragt. Alle Arbeiten erfolgen in enger Absprache mit dem Zivilschutz und den Feuerwehren. 

stol

stol