Mittwoch, 30. Juni 2021

Studie: In den 1950er-Jahren mehr späte Geburten als heute

Es gilt als junges Phänomen, dass viele Frauen immer später Kinder bekommen. Tatsächlich wurden aber in den 1950er-Jahren mehr Kinder von über 40-Jährigen geboren als heute. Das zeigt eine Studie von Eva Beaujouan von der Universität Wien, die im Fachjournal „Population and Development Review“ veröffentlicht wurde. Allerdings steigt der Anteil von Frauen, die erst spät ihr erstes Kind gebären, seit den 1990er-Jahren rapid an.

In Italien liegt der Anteil von Geburten von über 40-Jährigen mittlerweile wieder bei über 6 Prozent. - Foto: © shutterstock









apa

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





Alle Stellenanzeigen