Mittwoch, 24. November 2021

Suchaktion: Deutsche Bergsteigerin stark unterkühlt gefunden

In der Zone rings um die 3 Zinnen wurde nach einer deutschen Bergsteigerin gesucht. Gegen 21.Uhr konnte sie stark unterkühlt gefunden werden. Sie wurde in das Krankenhaus Brixen gebracht.

AUs der Luft und vom Boden aus wurde nach der Frau gesucht.
Badge Local
AUs der Luft und vom Boden aus wurde nach der Frau gesucht. - Foto: © Pelikan 2
Die 29-Jährige hatte es zuvor geschafft, einen Notruf abzusetzen, dann aber ging die Mobilfunkabdeckung verloren.

Darauf machten sich die Bergrettungen Hochpustertal, Sexten und Auronzo mit Hilfe der Finanzwache und der Hundeführer am Boden auf die Suche nach der Frau.Die Notarzthubschrauber Pelikan 1 und Pelikan 2 führten suchten aus der Luft nach der Vermissten.

Gegen 21.30 Uhr wurde die Bergsteigerin schließlich mit einem Nachsichtgerät der Freiwilligen Feuerwehr Toblach vom Hubschrauber aus in der Nähe des Misurinasees entdeckt. „Nach einer großartigen Flugleistung des Pelikan 2-Piloten“, erklärt die Bergrettung Hochpustertal.

Die 29-Jährige wurde stark unterkühlt in das Brixner Krankenhaus gebracht.

pho