Dienstag, 25. Februar 2020

Suchaktion mit gutem Ausgang

Im Skigebiet Jochtal ist am Dienstag eine aufwändige Suchaktion gut ausgegangen. Ein 11- Jähriger aus Deutschland war von seiner Schülergruppe abgekommen.

Der Pelikan 2 wurde zur Unterstützung der Bergretter hinzugezogen.
Badge Local
Der Pelikan 2 wurde zur Unterstützung der Bergretter hinzugezogen. - Foto: © Kajetan Deja
Um kurz nach 11 Uhr erhielt die Landesnotrufzentrale einen Anruf, dass ein 11-jähriger Schüler aus Deutschland im Skigebiet Jochtal von seiner Gruppe abgekommen war und nicht mehr auffindbar sei.

Daraufhin startete eine aufwendige Suchaktion. Als sich der Bub außerhalb der Skipiste befand, konnte er seine Mitschüler über sein Handy anrufen und ihnen seine Position übermitteln. Daraufhin versuchte der Schüler allerdings mit seinen Skiern weiterzufahren, bis er sich auf total unwegsamen Gelände befand.

Der Vermisste wurde gegen 16 Uhr in der sogenannten Bärenwand entdeckt. Der 11-jährige Bub wurde unverletzt geborgen und zur Kontrolle in das Krankenhaus von Brixen gebracht.

Im Einsatz standen der Bergrettungsdienst von Brixen, Vintl und Sterzing, der CNSAS Brixen sowie der Pelikan 2.

jot