Dienstag, 29. Mai 2018

Suche nach Fabrizio Rocca geht weiter

Eltern, Freunde und Einsatzkräfte suchen auf Sardinien weiterhin nach dem seit rund 2 Wochen vermissten Bozner Fabrizio Rocca. In diesen Tagen werden weitere Suchhundeeinheiten hinzugezogen.

Die Suche nach Fabrizio Rocca geht weiter.
Badge Local
Die Suche nach Fabrizio Rocca geht weiter.

So traf am Montag eine Suchhundeeinheit aus Livorno ein, am Dienstag soll eine weitere aus Verbania dazustoßen.

„In einem Garten einer Ferien-Wohnanlage wurden Socken derselben Marke gefunden, wie sie auch Fabrizio trägt und sogar dabei hatte. Es kann sein, dass sie ihm gehören“, erzählte Fabrizios Mutter Raffaella De Rosa.

Sie hilft in Sardinien bei der Suche. Da ihr Sohn zuletzt auf Bildern einer Überwachungskamera am Hafen von Porto Rotondo zu sehen war, konzentrierte sich die Suche anfangs aufs Meer. Doch ein Zeuge, der einen Mann gesehen haben will, dessen Beschreibung auf Rocca passt, beteuert, der Betreffende habe sich vom Strand entfernt.

Ähnlich interpretiert die Mutter den Sockenfund: Möglicherweise wollte ihr Sohn zurück ins Hotel. „Hier gibt es Tausende Ferienwohnungen und -häusern, in denen unser Sohn sein könnte. Wir haben die Besitzer aufgerufen, uns Zugang zu gewähren.“

D

stol