Samstag, 02. Januar 2016

Suche nach Terrorverdächtigem in Israel bislang ohne Ergebnis

Einen Tag nach einem Anschlag auf eine Bar im Zentrum Tel Avivs mit zwei Toten haben die Ermittler noch keine Spur vom Attentäter.

Terrorangst in Tel Aviv.
Terrorangst in Tel Aviv. - Foto: © LaPresse

Schwerbewaffnete Sicherheitskräfte weiteten ihre Suche am Samstag auf weitere Stadtteile sowie die Umgebung Tel Avivs aus, wie der israelischen Rundfunk berichtete. Zudem bat die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und rief dazu auf, verdächtige Personen umgehend zu melden.

Ein Attentäter hatte am Freitag mit einer automatischen Waffe auf Gäste einer Bar gefeuert und zwei Menschen getötet. Sieben Menschen wurden verletzt. Bei dem Angreifer soll es sich um einen 29-jährigen Araber handeln, der israelischer Staatsbürger ist.

Die genauen Motive des Attentäters sind laut Polizei noch unklar. Die Sicherheitskräfte gehen aber „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit“ von einem Terrorakt aus. Bei der jüngsten Gewaltwelle in Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten wurden seit Anfang Oktober mehr als 20 Israelis und mehr als 140 Palästinenser getötet. Die meisten Palästinenser starben bei ihren eigenen Angriffen oder bei Zusammenstößen mit dem Militär in den besetzten Gebieten.

apa/dpa

stol