Montag, 02. Juli 2018

Suche nach vermissten Kindern in Thailand geht weiter

In Thailand geht die Suche nach dem seit rund zehn Tagen in einer Höhle verschollenen Jugend-Fußballteam mit unverminderter Intensität weiter.

Die Suche wird fortgeführt.
Die Suche wird fortgeführt. - Foto: © APA/AFP

Taucher arbeiteten die ganze Nacht zum Montag daran, ein Seil in die überflutete Höhle in der Provinz Chiang Rai zu legen, wie Provinzgouverneur Narongsak Osotthanakorn Journalisten sagte. Es seien auch neue Zugänge zur Höhle entdeckt worden. (STOL hat berichtet)

Die zwölf Jungen im Alter von 11 bis 16 Jahren und ihr Fußballtrainer waren am 23. Juni nach einer Trainingseinheit in die rund 1000 Kilometer nördlich von Bangkok gelegene Höhle eingestiegen. Die Behörden vermuten, dass sie von einer Sturzflut überrascht wurden und sich vor dem Wasser immer tiefer in die etwa 10 Kilometer lange Höhle retteten.

Die Eltern der Vermissten harren seit Tagen vor der Höhle aus. „Sie sind unsere Kinder. Dies ist Krieg“, sagte der Gouverneur.

Auch Klassenkameraden und Lehrer beten für die verschollenen Jugendlichen. - Foto: Apa/Afp

dpa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol