Dienstag, 10. April 2018

Süd-Tiroler Freiheit: „Es hat sich noch nicht ausgekehrt“

Nachdem das Bozner Oberlandesgericht am Montag Eva Klotz, Sven Knoll und Werner Thaler wegen der Schmähung der Tricolore im Jahr 2010 verurteilt hat, kündete die Süd-Tiroler Freiheit am Dienstag erneut Berufung an.

Eva Klotz, Sven Knoll und Werner Thaler wurden verurteilt.
Badge Local
Eva Klotz, Sven Knoll und Werner Thaler wurden verurteilt.

Im Hauptausschuss der Süd-Tiroler Freiheit wurde am Dienstagabend über das Urteil am Bozner Oberlandesgericht beraten.

„Das Gremium kam zu einem eindeutigen Schluss: Meinungsfreiheit ist wichtiger als ein Gesetz der Faschisten, und für Meinungsfreiheit lohnt es sich zu kämpfen. Klotz und Co. werden deshalb den Instanzenweg entschieden weitergehen und gegen das Urteil des Oberlandesgerichts rekurrieren“, heißt es in einer Aussendung der Partei. 

Nach der Plakataktion der Süd-Tiroler Freiheit im Jahr 2010 waren die Vertreter der Partei in erster Instanz zur Zahlung einer Geldstrafe von je 3000 Euro verurteilt. In zweiter Instanz folgte ein Freispruch, das Urteil wurde vom Kassationsgericht jedoch annulliert. Am Montag bestätigte das Oberlandesgericht den Schuldspruch aus erster Instanz.

stol

stol