Dienstag, 10. Oktober 2017

Südtirol: Anzeigen haben zugenommen

Insgesamt 2.487.389 Verbrechen wurden im Jahr 2016 in Italien angezeigt. Mit 17.278 Verbrechen liegt Südtirol damit zwar im untersten Viertel der Statistik, gehört aber neben Crotone, La Spezia, Grosseto, Avellino und Prato zu den 6 Provinzen, in denen die Anzeigen zugenommen haben, berichtet das Tagblatt Dolomiten in der Dienstagsausgabe.

Entgegen dem italienweiten Trend haben die Anzeigen in Südtirol im Jahr 2016 zugenommen.
Badge Local
Entgegen dem italienweiten Trend haben die Anzeigen in Südtirol im Jahr 2016 zugenommen. - Foto: © shutterstock

stol