Freitag, 06. März 2020

Südtirol erwacht in weißem Kleid

In der Nacht auf Freitag sind in fast ganz Südtirol wieder ein paar Schneeflocken gefallen, Südtirol präsentiert sich bis ins Tal in einem weißen Kleid. Vorsicht auf den Straßen: Vielerorts ist es rutschig.

Und wieder hat es im März geschneit in Südtirol. Hier ein wunderschönes Foto aus Kaltern.
Badge Local
Und wieder hat es im März geschneit in Südtirol. Hier ein wunderschönes Foto aus Kaltern. - Foto: © liz
Wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin es bereits angekündigt hatte, hat es in der Nacht im ganzen Land, vielerorts bis in die Täler, geschneit. So fielen einige Flocken auch im Überetsch und in Bozen. Nur zwischen Bozen und Meran blieb es die meiste Zeit bei Regen.

Dabei kamen in den tiefen Lagen ein bis 5 Zentimeter Schnee zusammen, in den höheren Tälern sogar bis zu 15 Zentimeter.



Vorsicht ist am Freitagmorgen auf vielen Straßen und Gehwegen geboten. Auch die Brennerautobahn AG etwa warnt vor Schneefall zwischen Bozen Nord und Brenner. Nach den nächtlichen Niederschlägen herrscht derzeit gebietsweise dichter Nebel.

Am Freitagmorgen fallen laut Wetterexperten in der Osthälfte des Landes letzte Flocken. Am Vormittag lockert es auf und es kommt die Sonne zum Vorschein. Am Nachmittag ziehen vermehrt hohe Wolkenfelder auf, zudem entstehen Quellwolken und auf den Bergen bilden sich einzelne Schneeschauer, vor allem am Alpenhauptkamm und in den Dolomiten. In den nördlichen Tälern kommt föhniger Nordwind auf.

Die Höchstwerte in den Tälern liegen zwischen 3 und 13 Grad.





vs