Donnerstag, 31. Dezember 2015

Südtirol feiert Silvester

Das alte Jahr endet. Das neue beginnt. Auch die Südtiroler lassen es zu Silvester gerne krachen. Doch wo wird gefeiert? Wo gibt es ein offizielles Feuerwerk? STOL präsentiert einen Überblick über Silvesterfeiern in Südtirol.

Das neue Jahr steht vor der Tür
Badge Local
Das neue Jahr steht vor der Tür

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit herrscht dieses Silvester eine erhöhte Brandgefahr (STOL hat berichtet).

Feuerwerke sind, wie seit jeher, nur mit Genehmigungen erlaubt. Aufgrund der besonderen Gefahren in diesem Jahr kündigten die Ordnungshüter verstärkte Kontrollen an. 

Während das Land und Zivilschutz in den vergangenen Tagen mehrfach darauf hinwiesen, private unangemeldete Böllereien zu unterlassen, wird auch heuer wieder in mehreren Südtiroler Orten das neue Jahr mit einem, kontrollierten und genehmigten, Feuerwerk gefeiert.

Wo es ein offizielles Feuerwerk gibt und was sonst so in Südtirol zu Silvester los ist. Für Unentschlossene hat STOL einen Überblick zusammengestellt. 

BOZEN

Traditionell geht in der Landeshauptstadt am letzten Tag des Jahres der Bozner Silvesterlauf, der BOClassic, über die Bühne. 

Mehr Infos dazu findet man hier

STOL ist beim traditionellen Silvesterlauf vor Ort und zeigt die schönsten Bilder. 

Wie bereits im vergangenen Jahr gibt es auch heuer kein von der Stadt organisiertes Feuerwerk. Dennoch wird in Bozen kräftig gefeiert. In den Lokalen rund um den Waltherplatz und in der Altstadt gibt es kulinarische Spezialitäten, DJ’s und Livebands sorgen in der Bozner Altstadt für Unterhaltung.

MERAN

In Meran lässt man es auch diesmal zum Jahresausklang ordentlich knallen. Punkt Mitternacht endet der Countdown: Zu den zwölf Glockenschlägen der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus wird der Himmel über Meran von Feuerwerkskörpern erhellt. Das Silvesterfeuerwerk wird in Dorf Tirol gezündet und kann weit über Meran hinaus bewundert werden. Veranstalter ist der Tourismusverein Dorf Tirol.

Wie bereits in den vergangenen Jahren erwartet die Besucher an zentralen Plätzen der Stadt ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm mit musikalischem Unterhaltungsprogramm und kulinarischen Köstlichkeiten. Gastronomie-Stände an vielen Ecken der Stadt ergänzen das Angebot von den Lokalen.

KLAUSEN

In Klausen findet erstmals das Stadtlsilvester statt. 

Heimische Vereine und Betriebe der Altstadt laden ein. Unter dem Motto „Eine musikalische Zeitreise durch das Jahrhundert“ verwandelt sich das historische Zentrum von Tinneplatz bis zum Marktplatz in eine Partymeile für Jung und Alt.

Los geht es bereits um 19 Uhr. Aus ökologischen Gründen wird auf ein Feuerwerk verzichtet. 

Spaß und beste Unterhaltung ist dennoch garantiert So haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. 

Ob Rock’n’Roll-Zeitalter der 50er Jahre, gelassene Hippie-Stimmung der 70er Jahre, die Dico-Fever-Ära der 80er, die Techno-Phase der 1990er Jahre oder die elektronischen Hits des Milleniums: Beim 1. Klausner Stadtlsilvester wird für jede Altersklasse und jeden Musikgeschmack genau das Richtige geboten.

Auf den Plätzen, den Gassen und in den Kellern der Altstadt ist für eine ganz besondere Atmosphäre gesorgt. 

Auch STOL ist beim Stadtlsilvester in Klausen mit einem Fotografen on Tour und zeigt die schönsten Bilder. 

Weitere Infos dazu gibt es hier.

NEUMARKT 

Bereits zum zweiten Mal geht in Neumarkt eine große Silvesterfete über die Bühne. Nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr, wollen die Organisatoren auch diesmal mit einem reichhaltigen Rahmenprogramm und kulinarischen Genüssen überzeugen. 

Beste Unterhaltung ist dabei garantiert. Bei Live-Musik und DJ können Jung und Alt das Tanzbein schwingen. 

Um die letzten Stunden des alten Jahres noch voll auszukosten beginnt das Fest schon um 10 Uhr. Der Neumarkter Krampusverein serviert zu gemütlicher Lounge-Musik leckere Häppchen.

Am Abend übernehmen dann die Heimatbühne und die Musikkapelle hinter der Theke das Kommando.

Bis spät in das neue Jahr hinein wird gefeiert, während ein DJ für die richtige Stimmung sorgt.

Auch in Neumarkt ist STOL mit einem Fotografen on Tour und präsentiert die schönsten Bilder. 

Infos zur Silvesterfete in Neumarkt gibt es auch hier

BRUNECK

In Bruneck gibt es zum Jahreswechsel ein großes Feuerwerk. Doch schon ab dem frühen Abend wird am Brunecker Rathausplatz ordentlich gefeiert.

Bei Livemusik mit DJ Rudy Ru, DJ Pives, Schuster&Schneider und vielen anderen kann man das Jahr ausklingen lassen.

REISCHACH

In Reischach wird der Jahreswechsel traditionell mit einer Fackelabfahrt (ab 17.30 uhr) gefeiert. Anschließend findet ein großes Feuerwerk statt.

BRIXEN

In Brixen veranstaltet der Verein Initiative Brixen in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing und dem Tourismusverein Brixen die große Silvesterparty am Domplatz. 

Für die richtige Wohlfühlstimmung und einen guten Rutsch in das Jahr 2016 sorgen ab 22 Uhr die acht Vollblutmusiker der Brixner Kultband 4Twenty und DJ Enzo Morgan DJ Enzo Morgan feat. Electro Noise von “Radio 92 Studio“.

Um Mitternacht erklingt am Domplatz der Donauwalzer und das offizielle Brixner Feuerwerk leitet das Neue Jahr ein.

GRÖDEN

Am Silvesterabend beginnt die Feier um 18:15 Uhr mit dem Fackellauf der Skischule St. Ulrich am Palmerhang. Es folgt das traditionelle Feuerwerk.

Danach beginnen die Open-Air-Feierlichkeiten in den drei Grödner Ortschaften. Die Dorfzentren werden sich wie jedes Jahr kurz vor Mitternacht mit Leuten füllen. Mit DJ-Musik und Lichteffekten wird ins Neue Jahr reingefeiert.

In St. Ulrich warten tolle Lichteffekte, Live-und DJ-Musik auf die Feierfreudigen.In St. Christina findet die Party beim Piz5 statt und in Wolkenstein die Open-Air-Party am Parkplatz Ciampinoi mit verschiedenen DJ’s. Um das Partyhopping zu ermöglichen ist ein Busdienst der zwischen den drei Dörfern verkehrt bis 4:00 Uhr morgens zum Preis von 4 Euro vorgesehen.

STERZING

Am Stadtplatz in Sterzing geht die traditionelle Silvesterfete über die Bühne. Ab 22 Uhr wird kräftig gefeiert.

Bis in die frühen Morgenstunden sorgen DJ Luggi und Alex The Didge für Stimmung.

LANA

Auch heuer wird am Tribusplatz in Lana kräftig gefeiert. Ab 20 Uhr beginnt bereits das Warm Up auf der
großen Showbühne, ab 22 Uhr gibt’s dann den Countdown zum Jahreswechsel mit einem Live Party-DJ.

Ab Mitternacht verwandelt sich der Platz dann bis in die frühen Morgenstunden in eine große Partymeile.

"Ich denke es ist wichtig, den Lananern eine tolle Alternative zu den großen Städten wie Bozen
oder Meran zu bieten und ihnen die Möglichkeit zu geben zwischen Freunden und Bekannten zu
feiern", so der Obmann vom organisierenden Verein "Event Concept Südtirol", Simon Waldner.

KASTELRUTH

In Kastelruth wird Silvester am Dorfplatz gefeiert. Ein großes Feuerwerk um Mitternacht soll für Gänsehaut-Atmosphäre sorgen.

SULDEN

Sulden, ein uriges Tal im Obervinschgau, am Fuße des Ortlers. Bekannt ist das Tal vor allem auch durch seine traditionellen Silvester-Feierlichkeiten.

Los geht es bereits ab 13 Uhr am Nachmittag im Skigebiet Sulden bei der Madritschhütte.

Die Ortschaft selbst verwandelt sich dann am Abend in eine große Partymeile, in den zahlreichen Lokalen ist Stimmung garantiert.

Discos, Partys und lateinamerikanische Klängen begeistern die Besucher. Und natürlich darf das offizielle Feuerwerk um Mitternacht nicht fehlen.

LEIFERS

In Leifers beginnen die Feierlichkeiten ab 17 Uhr am Rathausplatz. 

DJ's sorgen bis in die frühen Morgenstunden für musikalische Unterhaltung. 

SEXTEN 

In Sexten feierte man in diesem Jahr eine wahrlich außergewöhnliche Jahresabschlussfeier. Das traditionelle Bergsilvester wurde kurzerhand einen Tag vorverlegt und hat bereits am 30. Dezember stattgefunden.

"Da am traditionellen 31. Dezember Gäste wie Einheimische im allgemeinen Silvestertrubel versinken, kommt die eigentliche besondere Stimmung zum Jahreswechsel nur schwer auf", erklären die Veranstalter. Aus diesem Grund feiert man in diesem Jahr den traditionellen Jahresausklang am Vorabend von Silvester.

Aber damit nicht genug: Auch das alljährliche Silvesterfeuerwerk wird gestrichen. Das laute Krachen wurde durch ein ganz besonderes "Stilles Feuerwerk" ersetzt. Ganz unter dem Motto "Time to say Good By" verabschiedeten sich die Sextner am 30. Dezember auf eine "neue und besondere Art" mit guten Wünschen vom vergangenen Jahr.

stol/am/pas

stol