Sonntag, 05. Juli 2015

Südtirol glüht: Der heißeste Tag des Jahres

Sonnenliebhaber aufgepasst: Sonntag, 5. Juli war der bisher heißeste Tag des Jahres.

Badge Local
Foto: © shutterstock

So sieht Sommer in Südtirol aus: strahlend blauer Himmel und Temperaturen jenseits der 30 Grad. Von einem „Sommer“ wie 2014, grau und nass, ist derzeit keine Spur. Sonntagmittag verzeichnete Bozen 32,5 Grad, Brixen gar 33,5 Grad, Auer 32,4 Grad und auch Sterzing setzte sich mit seinen 32,4 Grad locker über die 30 Grad-Marke hinweg.

 

>

Copyright: Landeswetterdienst

  

Doch damit nicht genug: Knapp 37 Grad waren drin. Somit war der Sonntag, wie Dieter Peterlin, Chefmeteorologe beim Landeswetterdienst, weiß, der bisher heißesten Tag des Jahres. Sonnenliebhaber sowie Schwimmbad- und Berghütten-Betreiber freut’s.

Hitzealarm für Bozen

Der Staat indessen warnte: Das Gesundheitsministerium hatte am Sonntag Hitzealarm für zehn italienische Städte ausgegeben. Neben Triest, Rom und Florenz findet sich in dieser Liste auch die Südtiroler Landeshauptstadt wieder. Bereits am Samstag war Hitzealarm für Bozen gemeldet worden.

Interessant: In Palermo, Cagliari und Bari war laut Gesundheitsministerium alles okay. Die Temperaturen lagen dort gar einige Grad tiefer.

Ende nicht in Sicht

Was Südtirol anbelangt, ist ein Ende der Schönwetter-Phase derzeit nicht in Sicht: Die Woche beginnt laut Landeswetterdienst freundlich und sonnig, am Mittwoch zieht ein kurze Störung durch, gegen Ende der Arbeitswoche dann wieder strahlender Sonnenschein. Die Temperaturen gehen allerdings, vor allem im Norden des Landes, deutlich zurück.

stol

stol