Dienstag, 10. Dezember 2019

Viele Südtiroler krank: Die Magen-Darm-Grippe ist da

Magenkrämpfe, Erbrechen und Durchfall, in heftigen Fällen auch gepaart mit Kopf- und Gliederschmerzen und sogar Fieber: Die Magen-Darm-Grippe hat Südtirol fest im Griff.

Eine Magen-Darm-Grippe-Welle fegt durch Südtirol.
Badge Local
Eine Magen-Darm-Grippe-Welle fegt durch Südtirol. - Foto: © dpa-tmn / Daniel Modjesch
Der Rat der Hausärzte: Diät halten, auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr achten und möglichst auf Medikamente verzichten.



Nach einer ersten weniger heftigen Welle vor einigen Wochen greift nun schon die zweite Magen-Darm-Grippe-Welle in Südtirol um sich. Besonders im Vinschgau, Burggrafenamt und im Raum Bozen steigt die Zahl der Erkrankten stetig. Im Pustertal wurden jedoch nur Einzelfälle gemeldet.

Besonders Kinder und jene, die mit Kindern in Kontakt sind, sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Schützen kann man sich mit den üblichen Hygienemaßnahmen, ganz vorneweg mit gründlichem Händewaschen.

Die Gute Nachricht ist: Nach 3 Tagen ist meist alles wieder vorbei.

ih/stol

Schlagwörter: