Mittwoch, 31. März 2021

Impfungen in Italien: Südtirol auf gutem Weg

Südtirol ist staatsweit führend bei den Corona-Impfungen. Bisher wurden etwas mehr als 107.000 Impfdosen verabreicht. Im Bundesland Tirol wurden indes fast 172.000 Impfdosen verabreicht.

In Südtirol wurden bisher 23.000 Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs verimpft.
Badge Local
In Südtirol wurden bisher 23.000 Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs verimpft. - Foto: © APA / HELMUT FOHRINGER
Der übergroße Teil der in Südtirol verabreichten Impfdosen stammt von Biontech/Pfizer mit fast 80.000 Dosen. AstraZeneca folgt mit etwa 23.000 Dosen, der Impfstoff von Moderna spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Derzeit können sich alle, die über 75 Jahre alt sind, für einen Impftermin vormerken. Dies soll noch diese Woche auf die Über-70-Jährigen ausgedehnt werden. Bis Ende April erwartet der Sanitätsbetrieb weitere 83.510 Impfdosen.

Im Bundesland Tirol wurden indes bereits 171.983 Impfdosen verabreicht (Stand Dienstag). Davon waren 140.356 Erst- und 31.627 Zweitimpfungen.

Alle bei der Pressekonferenz am Dienstag bekanntgegebenen Lockerungen gibt es hier im Überblick.

apa/stol