Dienstag, 27. April 2021

Südtirol probiert es wie Tübingen: Hat es dort geklappt?

Ein kostenloser Test als Ticket unter anderem für Läden, Friseursalon, Theater und Museen: Mit diesem Modellprojekt versuchte die deutsche Stadt Tübingen, Öffnungen zuzulassen und trotzdem die Infektionen unter Kontrolle zu halten. Südtirol geht nun mit dem Corona-Pass Südtirol einen ähnlichen Weg. Und könnte sich fragen: Hat es in Tübingen funktioniert?

Mit Schnelltests, die sogar in Bussen angeboten wurden, versuchte Tübingen  die Infektionen niedrig zu halten und gleichzeitig Öffnungen abzusichern. Südtirol fährt eine ähnliche Strategie.
Badge Local
Mit Schnelltests, die sogar in Bussen angeboten wurden, versuchte Tübingen die Infektionen niedrig zu halten und gleichzeitig Öffnungen abzusichern. Südtirol fährt eine ähnliche Strategie. - Foto: © APA/dpa / Sebastian Gollnow

Die bekannte deutsche Universitätsstadt erprobte seit Mitte März ein Modell, das Parallelen zum jetzt gestarteten Südtiroler Sonderweg hat.

s+