Donnerstag, 25. Januar 2018

Südtirol: Sonne erhöht spontane Lawinenaktivität

Die Wintersonne hat auch ihre Schattenseiten: Sie steigert die Gefahr spontaner Lawinen, die große Dimensionen annehmen können. Am Freitag herrscht daher im Großteil Südtirols erhebliche Gefahr der Stufe 3.

Badge Local
Foto: © D

Wie der Lawinenwarndienst berichtet, verfrachtet vor allem der Südwest-Wind viel pulvrigen Schnee, der zur Bildung von Triebschnee führt. Aufgrund dieser Lawinen, die sehr leicht auszulösen sind, bleibt die Situation besonders für Tourengehen weiter gefährlich.

Vor allem von steilen Wiesen unterhalb von 2400 Metern sind Gleitschneelawinen möglich, die sich durch Risse in der Schneedecke bis zum Boden ankündigen. Im Südwesten des Landes werden noch maximal 10 Zentimeter Neuschnee erwartet.

Der Lawinenwarndienst ruft zu Vorsicht und Aufmerksamkeit auf.

stol

stol