Freitag, 24. Juli 2020

Südtirol unter Spannung: Unwetternacht mit 900 Blitzen

Südtirol blickt auf eine heftige Unwetternacht mit Blitzen, Starkregen und Hagel zurück. Auch am Wochenende soll es wechselhaft weitergehen.

900 Blitze wurden in der Unwetternacht gezählt. - Foto: © shutterstock
Eine gewitterreiche Nacht liegt hinter Südtirol. Im gesamten Land wurden von Donnerstag auf Freitag rund 900 Blitze gezählt. Vereinzelt kam es auch immer wieder zu Starkregen und lokalem Hagel, unterstreicht Landesmeteorologe Dieter Peterlin.



Auch die Freiwilligen Feuerwehren mussten in der Unwetternacht ausrücken. So etwa die Freiwillige Feuerwehr von Kastelruth, die zu einer Überschwemmung in einem Hotel gerufen wurde. Das Untergeschoss des Hotels war beim Eintreffen der Einsatzkräfte fast vollkommen unter Wasser. Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.



Gewitter auch am Wochenende möglich

Der Start ins Wochenende verläuft wechselhaft. Am heutigen Freitag überwiegen die Wolken und die Sonne scheint nur vereinzelt. Den ganzen Tag über kann es immer wieder zu Gewittern und Regenschauern kommen. Am Samstag bessert sich das Wetter allmählich und es scheint überwiegend die Sonne. Am Sonntag ziehen wieder mehr Wolken durchs Land und man muss am Nachmittag mit gewittrigen Regenschauern rechnen.

Wie Sie sich vor Gewittern und Blitzen richtig schützen, erfahren Sie hier.

jno

Schlagwörter: