Mittwoch, 20. Mai 2015

Südtiroler benoten die Öffis mit einer „starken 7“

Auf einer Skala von 0 bis 10 benoten die Südtiroler ihre öffentlichen Verkehrsmittel mit einer „starken 7“. In einer Erhebung des Landesinstitutes für Statistik bekommen Stadt- und Überlandbus eine 7,5, der Zug muss sich mit einer 6,9 zufrieden geben.

Badge Local
Foto: © shutterstock

54,4 Prozent der Südtiroler über 14 Jahren nutzen mindestens ein paar Mal im Jahr den Stadtbus/Citybus, 44,4 Prozent greifen mindestens ein paar Mal jährlich auf den Überlandbus zurück und 52,2 Prozent wählen die Eisenbahn.

Eine Zunahme im Vergleich zu 2013: „Die Zuwächse betragen 1,9 Prozent beim Stadtbus, 2 Prozent beim Überlandbus und 1,9 Prozent beim Zug“, schreiben die Experten vom Astat.

Zug: Sauberkeit lässt zu wünschen übrig

Am liebsten ist den Südtirolern dabei der Überlandbus: „Zwischen 80 und 90 Prozent der befragten Südtiroler erklären sich mit diesem Verkehrsmittel ziemlich oder sehr zufrieden“, heißt es in der Mitteilung des Astat.

Auch Stadtbus und Zug erfreuen sich relativ hoher Werte – wobei beim Zug besonders ein Aspekt ins Negative ausschlägt: die Sauberkeit.

stol

stol