Montag, 28. Juni 2021

Südtiroler Betriebe testen: Erfolg lässt sich sehen

Mit 30. Juni 2021 läuft die von den heimischen Wirtschaftsverbänden organisierte Initiative „Südtiroler Betriebe testen“ aus. Großer Dank gebührt dabei Gesundheits-Landesrat Thomas Widmann, dem Südtiroler Sanitätsbetrieb sowie dem Weißen Kreuz und dem Roten Kreuz, die durch ihre Unterstützung zum Erfolg der Aktion beigetragen haben.

Mit 30. Juni 2021 läuft die von den heimischen Wirtschaftsverbänden organisierte Initiative „Südtiroler Betriebe testen“ aus.
Badge Local
Mit 30. Juni 2021 läuft die von den heimischen Wirtschaftsverbänden organisierte Initiative „Südtiroler Betriebe testen“ aus. - Foto: © Handelskammer
Als vorübergehende Notstandsmaßnahme angedacht, startete die gemeinsame Initiative am 22. Februar 2021 und sollte ursprünglich 3 Wochen andauern. Südtiroler Unternehmen konnten über ein Reservierungsportal Termine für Antigen-Tests ihrer Mitarbeiter buchen. Zu Beginn gab es nur eine Teststation in der Messe Bozen. Mit steigender Nachfrage kamen zusätzliche Testorte im ganzen Land hinzu.

Die Handelskammer Bozen, der Unternehmerverband Südtirol, der Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister sowie die anderen an der Aktion beteiligten Verbände bedanken sich beim Südtiroler Sanitätsbetrieb sowie beim Weißen Kreuz und beim Roten Kreuz, welche die Test durchgeführt haben und ihre Erfahrungen aus vorhergehenden Testreihen erfolgreich einbringen konnten.

Ein besonderer Dank geht an Gesundheits-Landesrat Thomas Widmann, der die Finanzierung der Initiative ermöglicht hat.
„Südtirols Unternehmen haben im heurigen Frühjahr, also in einer heiklen Phase der Pandemie, Verantwortung übernommen.

Über 33.000 Tests konnten durchgeführt werden

Die flächendeckenden Tests konnten dazu beigetragen, dass Südtirol als sicherer Wirtschaftsstandort wahrgenommen wurde. Mit regelmäßigen Testungen schützen die Betriebe zudem ihre Mitarbeiter und vermindern gleichzeitig ein wirtschaftliches Risiko“, erklärt Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen.

Die Zahlen unterstreichen, dass das Testangebot von Seiten der Südtiroler Unternehmen gut genutzt wurde: Über 800 Betriebe folgten der Einladung zu den Schnelltests, die sie von den jeweiligen Wirtschaftsverbänden erhalten haben. So konnten mehr als 33.000 Tests durchgeführt werden.

Den Initiatoren war dabei von Beginn an wichtig, dass die Testaktion weder für die Betriebe noch für die Mitarbeiter mit einem Aufwand verbunden ist. Deshalb mussten die Tests kostenlos, einfach und unkompliziert sein.

Mit 30. Juni 2021 endet die gemeinsame Initiative „Südtiroler Betriebe testen“. Die Südtiroler Wirtschaftsverbände empfehlen weiterhin, sich verantwortungsbewusst zu verhalten, sodass die Inzidenzzahlen weiter sinken und es zu keinen Einschränkungen kommt. Dies ist wichtig für jeden von uns und unsere Familien und Voraussetzung für alle wirtschaftlichen Tätigkeiten.

stol