Freitag, 6. Mai 2022

Südtiroler Delegation erkundet Talentcenter in Graz

Die Handelskammer Bozen wird nach dem Grazer Vorbild 2023 ein Talentcenter in Bozen errichten. Deshalb war kürzlich eine Südtiroler Delegation in Graz, um das dortige Testzentrum zu besichtigen.

Eine Südtiroler Delegation war in Graz, um das dortige Testzentrum zu besichtigen. - Foto: © Handelskammer Bozen

Im Talentcenter können Mittelschüler ihre Fähigkeiten testen und erhalten daraufhin einen Bericht, der ihnen bei der zukünftigen Schul- bzw. Berufswahl helfen soll. Mit dem Ergebnis können sich die Jugendlichen an das Landesamt für Ausbildungs- und Berufsberatung für ein persönliches Gespräch und eine vertiefende Beratung wenden.

„Bereits 2019 haben die Handelskammer Bozen und das Land Südtirol eine Kooperationsvereinbarung zur Errichtung eines Talentcenters getroffen. Auch den Wirtschaftsverbänden ist die Realisierung des Talentcenters ein wichtiges Anliegen, da dies einen zusätzlichen Baustein für die Berufsorientierung der Jugendlichen darstellt“, erklärt Martin Haller, Präsident des Beirats Talentcenter.

Das Talentcenter hilft Schülern dabei, ihre Fähigkeiten zu testen und einzuschätzen. - Foto: © Handelskammer Bozen


Im Alter zwischen 13 und 15 Jahren treffen die Schüler mit der Wahl des zukünftigen Bildungs- bzw. Berufsweges eine wichtige Entscheidung für ihre Zukunft. Das Talentcenter hilft ihnen dabei, ihre Fähigkeiten zu testen und einzuschätzen, in welchen Bereichen ihre Stärken und Talente liegen. Nach dem Besuch im Talentcenter bekommen die Schüler einen Bericht mit der Auswertung ihrer Ergebnisse samt Berufsvorschlägen.

Um eine überlegte Wahl zu treffen, können sie bei der Ausbildungs- und Berufsberatungsstelle in der Nähe noch weitere Informationen über diese Berufe und die notwendige Ausbildung einholen und diese auch mit den individuellen Erwartungen abstimmen. Die Beratung kann dabei helfen, mehr Klarheit über die nächsten Schritte in Richtung Ausbildung und Beruf zu bekommen.

Wertvolles Wissen für Südtiroler Projekt

„Für die Einrichtung des Talentcenters in der Handelskammer Bozen fand in den letzten Jahren ein intensiver Wissenstransfer von der Wirtschaftskammer Steiermark nach Bozen statt. Die Südtiroler Delegation, die kürzlich das Talentcenter in Graz besichtigte, konnte selbst Tests des Talentcenters absolvieren, um sich einen guten Eindruck über die Testverfahren zu verschaffen“, so Karl-Heinz Dernoscheg, Direktor der Wirtschaftskammer Steiermark.

Die Gruppe aus Südtirol bestand aus Vertretern der Handelskammer Bozen, des Landesamtes für Ausbildungs- und Berufsberatung, der Bildungsdirektionen, der Landesabteilung Europa und der Südtiroler Wirtschaftsverbände. Auch die im Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) der Wirtschaftskammer Steiermark angesiedelten Werkstätten zur Berufsausbildung und die Fachhochschule Campus 02 wurden im Zuge der Fortbildungsreise nach Graz erkundet.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden