Mittwoch, 08. April 2015

Südtiroler Geisterfahrer in Österreich angehalten

Ein 74-jähriger Südtiroler ist am Dienstagabend bei der Autobahnauffahrt Vomp als Geisterfahrer auf die Inntalautobahn A 12 in Richtung Innsbruck eingefahren.

Badge Local
Foto: © APA

Er fuhr mit einer Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern rund 16 Kilometer auf der Überholspur entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung.

Zu diesem Zeitpunkt herrschte starkes Verkehrsaufkommen, wie die Landespolizei Tirol in einer Aussendung schreibt.

Durch das sofortige Einschreiten mehrerer Polizeistreifen konnte ein folgenschwerer Verkehrsunfall verhindert werden.

Der Geisterfahrer wurde auf Höhe von Ampass angehalten und kontrolliert: Der 74-jährige Lenker machte, so die Polizei, einen desorientierten und verwirrten Eindruck.

Die weiteren Erhebungen ergaben, dass der Mann zum Tatzeitpunkt nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung war: Der mitgeführte Führerschein war im März abgelaufen.

Nach einer ärztlicher Untersuchung wurde der Lenker infolge seines dementen Zustandes für fahruntauglich erklärt.

stol

stol