Samstag, 06. Juni 2020

Südtiroler haben wenig Lust aufs Testen

Verkehrte und – wenn man so will – undankbare Südtiroler Welt: Einerseits wurde immer wieder kritisiert, dass zu wenig Corona-Tests durchgeführt werden. Und jetzt kommt andererseits heraus, dass bei den Tests in Gröden 30 Prozent der eingeladenen Bürger diesen abgelehnt haben. Bei der gesamtstaatlichen ISTAT-Studie haben bereits 45 Prozent der kontaktierten Südtiroler eine Teilnahme abgelehnt.

Am Höhepunkt der  Corona-Zeiten wurden lautstark flächendeckende  Tests gefordert  – und jetzt werden sie reihenweise abgelehnt.
Badge Local
Am Höhepunkt der Corona-Zeiten wurden lautstark flächendeckende Tests gefordert – und jetzt werden sie reihenweise abgelehnt. - Foto: © shutterstock

d/lu