Dienstag, 30. August 2016

Südtiroler stirbt bei Unfall nahe Mühlbach

Nach einem Verkehrsunfall auf der Pustertaler Staatsstraße nahe Mühlbach waren am Dienstagvormittag 2 Männer ins Krankenhaus eingeliefert. Beide galten als schwer verletzt. Kurze Zeit später hat einer der beiden den Kampf gegen den Tod verloren.

Tod nahe Mühlbach: Bei dem Verkehrsunfall verlor ein Südtiroler sein Leben. - Foto: FF Niedervintl
Badge Local
Tod nahe Mühlbach: Bei dem Verkehrsunfall verlor ein Südtiroler sein Leben. - Foto: FF Niedervintl

Der Verkehrsunfall, der sich gegen 11.30 Uhr auf der Höhe des Imbiss-Standes "Mini Snack" ereignet hatte, hat ein Todesopfer gefordert: Daniel Gruber, ein 37-Jähriger aus Vahrn, überlebte das Unglück nicht.

3 Fahrzeuge in Unfall verwickelt

In den Unfall auf der Pustertaler Staatsstraße waren 3 Fahrzeuge verwickelt, darunter ein Kleinlaster des Straßendienstes. Erste Ermittlungen der Carabinieri ergaben, dass der Lenker des Gemeindefahrzeugs wohl abbiegen wollte. Ein Lastkraftwagen soll allerdings auf den Wagen aufgefahren sein. In der Folge kam es zu einer Kollision zwischen dem Fahrzeug der Gemeinde und einem dritten Wagen.

Als die Rettungskräfte - im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren von Mühlbach und Niedervintl, das Weiße Kreuz Mühlbach und Ahrntal sowie die Rettungshubschrauber Pelikan 2 und Aiut Alpin - am Unfallort ankamen, trafen sie auf zwei Schwerverletzte. Es handelte sich dabei um die Insassen des Gemeindwagens, 2 Männer aus Südtirol, beide bei der Gemeinde Mühlbach beschäftigt. Einer von ihnen war Daniel Gruber, ein 37-Jähriger aus Vahrn.

Eine dritte Person, ein 34-Jähriger aus dem Trentino, hatte bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten. 

Die beiden Unfallautos - Foto: FF Niedervintl

 

Für einen Mann kommt die Hilfe zu spät

Der Rettungshubschrauber Aiut Alpin war als erstes vor Ort, der Pelikan 2 stand zunächst noch in Sexten im Einsatz.

Das Aiut-Alpin-Team übernahm einen der beiden schwerverletzten Männer und brachte ihn ins Krankenhaus von Bozen. Der Pelikan 2 übernahm anschließend den zweiten Schwerverletzten und brachte ihn nach Brixen. Das Weiße Kreuz Mühlbach kümmerte sich um den Leichtverletzten und lieferte ihn ins Brixner Krankenhaus ein. 

Doch wie am Dienstagnachmittag bekannt wurde, konnte das Leben eines Unfallopfers nicht mehr gerettet werden: Daniel Gruber, der nach Bozen geflogen worden war, erlag im Zentralkrankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Straße 1,5 Stunden gesperrt

Die Straße war nach dem Unfall 1,5 Stunden lang gesperrt, gegen 13 Uhr konnte die Unfallstelle wieder für den Verkehr freigegeben werden. Es bildete sich Stau, der sich nur langsam auflöste.

stol

stol