Montag, 23. August 2021

Südtiroler Tourismuskasse unterstützt Mitglieder finanziell

Die Mitglieder des Verwaltungsrates der Südtiroler Tourismuskasse (STK) haben sich jüngst mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Tourismusbetriebe in Südtirol befasst.

Das Virus brachte zahlreiche Betriebe in Bedrängnis.
Badge Local
Das Virus brachte zahlreiche Betriebe in Bedrängnis. - Foto: © shutterstock
Um die Mitgliedsbetriebe sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen, wurden mehrere Maßnahmen getroffen, die gezielt der Einkommensunterstützung dienen sollen.

Die Aktion der Spesen-Rückerstattung für die Kindersommerbetreuung, welche bereits im vergangenen Jahr großen Anklang gefunden hat, wurde auch in diesem Jahr aufgenommen. Dabei werden maximal 300 Euro pro Kind rückerstattet.

Zusätzlich gibt es Unterstützungsbeiträge für den Ankauf von digitalen Medien, welche Familien für den eigenen Gebrauch bzw. für den digitalen Unterricht der Kinder benötigen. Dafür ist ein maximaler Beitrag von 200 Euro vorgesehen. Auch für den Ankauf von Schulmaterial werden Familien mit einem Höchstbetrag von 100 Euro unterstützt.

„Mit diesen außerordentlichen Maßnahmen möchten wir den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter die Arme greifen und einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise leisten“, sagt STK-Präsident Tony Tschenett.


stol

Alle Meldungen zu: