Samstag, 06. Februar 2021

Südtirols Corona-Landkarte: Die aktuelle Lage

Die Corona-Zahlen sind weiter hoch, täglich werden zahlreiche Neuinfizierte gemeldet. STOL zeigt den aktuellen Gemeinden-Überblick.

Ab Montag gelten in Südtirol wieder strengere Maßnahmen.
Badge Local
Ab Montag gelten in Südtirol wieder strengere Maßnahmen. - Foto: © Shutterstock / shutterstock
Wie der Sanitätsbetrieb am Samstag mitgeteilt hat, wurden innerhalb von 24 Stunden 802 Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Die meisten Neuinfektionen (PCR + Antigentests) gab es in Bozen (153), Meran (43), Eppan (29), Brixen (28) und Lana (26).

In 115 von 116 Gemeinden gibt es aktive Corona-Fälle.

In der nachfolgenden Tabelle gibt es die Zahlen der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen, aufgelistet nach Gemeinde. Die Berechnungen beinhalten die Personen, die mittels PCR-Test getestet wurden und als aktuell infiziert gelten (positiv Getestete abzüglich der offiziell als genesen geltenden Personen und der Verstorbenen) sowie die mittels Antigen-Schnelltest positiv getesteten Personen der vergangenen 10 Tage. Für Personen, die mittels Antigen-Test positiv getestet wurden, wird unverzüglich eine Quarantäne von 10 Tagen verhängt.



In dieser interaktiven Grafik sehen Sie die aktiven Fälle (mittels PCR getestet) im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Unter Daten sind außerdem die täglichen Neuinfektionen sowie jene innerhalb von 14 Tagen pro 100.000 Einwohner in Bezug auf jede Gemeinde ersichtlich (PCR + Antigen-Schnelltest).



Hier gibt es die Zahlen vom Freitag zum Vergleich.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol