Dienstag, 24. November 2020

Südtirols Corona-Landkarte: Die aktuelle Lage

Am Dienstag hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb 160 Corona-Neuinfektionen gemeldet. In allen Gemeinden gibt es aktive Infektionsfälle. STOL zeigt den Überblick.

Maske, Abstand, Hygiene: Es gilt, die Sicherheitsmaßnahmen zu befolgen.
Badge Local
Maske, Abstand, Hygiene: Es gilt, die Sicherheitsmaßnahmen zu befolgen. - Foto: © shutterstock
Wie der Sanitätsbetrieb am Dienstagvormittag mitgeteilt hat, wurden innerhalb von 24 Stunden 1414 Abstriche auf das Coronavirus untersucht. Dabei wurden 160 Neuinfektionen festgestellt.

Die meisten neuen Corona-Fälle gab es in Bozen (61). Auch in zahlreichen weiteren Gemeinden kamen einzelne Infektionsfälle dazu.

Derzeit gibt es laut offiziellen Angaben in sämtlichen 116 Südtiroler Gemeinden mindestens einen aktiven Infektionsfall.

In der nachfolgenden Tabelle (Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb) gibt es die Zahlen der aktiv mit dem Coronavirus infizierten Personen (positiv Getestete abzüglich der offiziell als genesen geltenden Personen und der Verstorbenen), aufgelistet nach Gemeinde.

In diesen Tabellen sind ausschließlich die PCR-Tests berücksichtigt. Die Antigen-Schnelltests, die derzeit in ganz Südtirol durchgeführt werden, fließen hierbei nicht ein. Die Zahlen zu den Massentests gibt es hier.



In dieser interaktiven Grafik sehen Sie die aktiven Fälle im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Zudem sind die täglichen Neuinfektionen ersichtlich. Die Daten beziehen sich auf die mittels PCR-Test getesteten Personen.



Abzüglich der Personen, die mittlerweile als genesen gelten, sowie abzüglich der Todesfälle sind laut veröffentlichten Zahlen des Südtiroler Sanitätsbetriebes momentan 11.656 der in Südtirol positiv getesteten Personen aktiv mit dem Virus infiziert.

10.506 aktiv Infizierte haben laut Daten des Sanitätsbetriebes ihren Wohnsitz in Südtirol.

Bei den folgenden Angaben zur Quarantäne ist die Anzahl jener Personen angegeben, die sich derzeit, Stand Dienstag, in amtlich verordneter Quarantäne befinden.



Insgesamt 9.958 Personen sind derzeit von Quarantänemaßnahmen betroffen. Bei 279 Bürgern handelt es sich dabei um Personen von außerhalb Südtirols.
Hier gibt es die Zahlen vom Montag zum Vergleich.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Alle Meldungen zu: