Samstag, 21. August 2021

Südwärts geht es nur schleppend voran: Riesenstau auf der A22

Wer zur Stunde auf der Brennerautobahn in Richtung Süden unterwegs ist, braucht buchstäblich einen langen Atem. Stau und Wartezeiten sind angesagt, mitunter verlieren Reisende mehr als eine Stunde.

Auf der Südspur der Brennerautobahn steht der Verkehr.
Badge Local
Auf der Südspur der Brennerautobahn steht der Verkehr. - Foto: © DLife/lo
Sowohl Südtirol als auch das Trentino ächzen unter dem äußerst starken Reiseverkehr. In beiden Provinzen ist die A22 vor allem auf der Südspur hoffnungslos überlastet.

Staugefahr besteht dabei nahezu auf allen Teilabschnitten. Bereits vor der Mautstelle Sterzing müssen sich Reisende auf Wartezeiten einstellen, im weiteren Verlauf sind mitunter Zeitverluste von über einer Stunde möglich.

Auch auf der Nordspur kann es – vor allem im Trentino – zu Verzögerungen kommen.

Ein Ausweichen auf die Brennerstaatsstraße ist nur bedingt sinnvoll. Hier sind ebenfalls überdurchschnittlich viele Fahrzeuge unterwegs, weshalb es zu schleppendem Verkehr und Staus kommt.

Bereits im Vorfeld war für die Brennerautobahn an diesem Samstag der schwarze Kodex ausgerufen worden. Es ist dies die höchste Stufe einer vierstufigen Skala, die auf sehr starken Verkehr hinweist. Auch am Sonntag bleibt die schwarze Färbung für die Südspur aufrecht. Die Nordspur fällt eine Stufe tiefer auf rot.

deb