Samstag, 26. März 2022

SVP-Vize Wiedmer klagt gegen Buch „Freunde im Edelweiss“

„Nach reiflicher Überlegung habe ich heute Klage gegen das Buch 'Freunde im Edelweiss' eingereicht.“ Dies erklärt die SVP-Obmann-Stellvertreterin Angelika Wiedmer in einer Stellungnahme an die ANSA.

Angelika Wiedmer klagt gegen das Buch. - Foto: © rd

„Die Passagen, die mich betreffen, sind unwahr und grob ehrverletzend“, betont Wiedmer. „Niemand hat jemals mit mir über die erhobenen Vorwürfe gesprochen, mich um Stellungnahme gebeten oder mich dazu befragt. Es wird wild spekuliert und ich werde sogar in ein kriminelles Umfeld gerückt“, fährt die Obmann-Stellvertreterin fort.

„Ich betone ausdrücklich, dass meine Klage nichts mit Vertuschung oder Beeinflussung der öffentlichen Meinung zu tun hat. Jeder konnte das Buch bisher kaufen und lesen und sich selbst ein Bild machen. Ich möchte aber sicherstellen, dass Urheber von Fake-News zur Rechenschaft gezogen werden“, so Wiedmer abschließend.

ansa/stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden
Gufler Harald
27. März 2022 09:21
Woher kommt denn diese Wiedmer??
Bis dato nie durch Leistung aufgefallen, dann versucht man es eben mit Anzeigen gegen die Wahrheit.
Lächerlich das ganze!!!!!!!!