Sonntag, 31. März 2019

Tagung der Verwitweten und Alleinstehenden

Zum 51. Mal hat der KVW die Verwitweten und Alleinstehenden zu einer Tagung eingeladen. Rudi Gamper hat in seinem Festvortrag „Sag’ einfach danke!“ Überlegungen zum Alleinsein angestellt und eigene Tipps und Erfahrungen weitergegeben.

Die Messe wurde vom Männergesangsverein Lana musikalisch umrahmt. - Foto: KVW
Badge Local
Die Messe wurde vom Männergesangsverein Lana musikalisch umrahmt. - Foto: KVW

Um die 550 Verwitwete und Alleinstehende aus dem ganzen Land trafen sich im Forum Brixen zur Witwentagung des KVW. Wie Rosa Purdeller Obergasteiger, Vorsitzende der Interessensgruppe für Verwitwete im KVW, in ihren Grußworten betonte, geht es bei der jährlichen Tagung darum, einen gemeinsamen Tag zu verbringen, die Messe zu feiern, Gemeinschaft zu erleben und von einem Vortrag wertvolle Impulse und Ideen mitzunehmen.

Die heilige Messe hielt Josef Stricker, geistlicher Assistent des KVW. Den Festvortrag hielt heuer Rudi Gamper. Er stellte seinen Vortrag unter den Titel „Sag’ einfach danke!“. Gamper erzählte aus seinem Leben, von schönen und heiteren Momenten, von schlimmen Erfahrungen wie Krankheit und was ihm dabei geholfen hat. Gamper machte den Verwitweten und Alleinstehenden Mut, das Alleinsein durch Kreativität und Nächstenliebe zu überwinden. Ein Lächeln und dankbar sein für das, was man habe, tue gut.

Die Messe wurde vom Männergesangsverein Lana musikalisch umrahmt. Am Nachmittag unterhielten Annemarie Schenk und Willi Runggaldier von der Theatergruppe St. Christina die Teilnehmer der Tagung.

Der Vorstand der KVW Interessensgruppe für Verwitwete und Alleinstehende wurde bestätigt:

Ingrid Behrend Winkler
Helga Festini Cucco Schölzhorn
Maria Grunser Holzer
Maria Hafner Schwarz
Berta Heiss Martinello
Adriana Kostner
Puecher Annemarie Schwienbacher
Rosa Purdeller Obergasteiger
Klara Ramoser Unterhofer
Rosa Unterfrauner Tauber
Maria Unterkalmsteiner

stol

stol