Freitag, 01. Juli 2016

Taiwan startet irrtümlich Schiffsabwehr-Rakete

Eine offenbar versehentlich abgefeuerte taiwanische Schiffsabwehr-Rakete hat auf einem Fischkutter in der Meerenge zwischen China und Taiwan einen Menschen getötet und zwei weitere verletzt. Wie die Marine des asiatischen Landes am Freitag mitteilte, durchschlug die Rakete den taiwanischen Trawler „Hsian Li Sheng“ ohne zu explodieren. Der Kutter sei nicht gesunken.

Der Fischkutter, der von der taiwanesischen Rakete getroffen wurde, wurde zwar zerstört, ging aber nicht unter. Der Kapitan starb bei dem Zwischenfall.
Der Fischkutter, der von der taiwanesischen Rakete getroffen wurde, wurde zwar zerstört, ging aber nicht unter. Der Kapitan starb bei dem Zwischenfall. - Foto: © APA/AFP

stol