Mittwoch, 04. Januar 2017

Taizé-Treffen in Riga: Auch Südtiroler Jugendliche dabei

Zum 39. Mal hat die „Communauté de Taizé“ Jugendliche aus ganz Europa vom 28. Dezember 2016 bis 1. Jänner 2017 zu einem Treffen in eine Großstadt eingeladen. Rund 15.000 junge Menschen sind der Einladung nach Riga gefolgt - darunter auch 44 Jugendliche aus Südtirol, wie die Katholische Jungschar Südtirol schreibt.

Von Links.: Sarah Maly, Maria Mair, Thomas Walter, Lisa Plattner, Alexandra Plattner, Julia Unterkalmsteiner, Elisa Schölzhorn, Mathias Crazzolara und Gabriel Crazzolara. - Foto: SKJ
Badge Local
Von Links.: Sarah Maly, Maria Mair, Thomas Walter, Lisa Plattner, Alexandra Plattner, Julia Unterkalmsteiner, Elisa Schölzhorn, Mathias Crazzolara und Gabriel Crazzolara. - Foto: SKJ

Nach einem Gebet mit Gesängen und Texten aus Taizé im Haus Regina Pacis in Sterzing, starteten die Südtiroler Jugendlichen gemeinsam mit Südtirols Katholischer Jugend am Abend des 26. Dezembers Richtung Riga.

Friedensgebet und „Festival der Nationen“

Fünf Tage lang versammelten sich die Teilnehmer aus allen Ländern des Kontinents zu gemeinsamen Gebeten, Gesprächsgruppen und Workshops. Sie tauschten sich in verschiedenen Sprachen über ihren Glauben aus, begaben sich miteinander auf die Suche nach Antworten auf viele Fragen, sangen und feierten zusammen.

Höhepunkt war das Friedensgebet in der Silvesternacht sowie das „Festival der Nationen“.

Erfahrung fürs Leben

Mit vielen Eindrücken und Erfahrungen kehrten die Jugendlichen am 3. Jänner nach Hause zurück, schreibt die Jungschar am Mittwoch in ihrer Aussendunh.

Katja Engl und Lena Oberrauch, beide 18 Jahre alt und aus Bozen, blicken mit großer Begeisterung zurück: „Die Taizé-Treffen sind für uns wie eine Tankstelle der Kraft, des Vertrauens und auch der Hoffnung. Wir sind so vielen verschiedenen Menschen begegnet, mit denen wir gemeinsam beten aber auch ordentlich feiern konnten. Bei den Taizé-Treffen spielt es überhaupt keine Rolle, woher man kommt, weil jeder den anderen respektiert.“

Nächstes Treffen in Basel

Frère Alois, der Prior der Gemeinschaft von Taizé, lud die Jugendlichen zum nächsten Europäischen Jugendtreffen ein. Dies wird im nächsten Jahr in Basel stattfinden.

Mit rund 200.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sei Basel eine der kleinsten Städte, die je ein Europäisches Taizé-Jugendtreffen beherbergt hätten.

stol

stol