Dienstag, 13. Oktober 2015

Talferbrücke vier Stunden nach Brand wieder geöffnet

Unter der Talferbrücke ist am Dienstag gegen 17.30 Uhr ein Brand ausgebrochen. Wegen des Feuerwehreinsatzes musste die Brücke gesperrt werden. Erst nachdem sich die Brandstelle wieder ausreichend abgekühlt hatte, konnte die Sperre kurz nach 21.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Die Sperre der Talferbrücke hatte eine Verkehrschaos zur Folge. (Foto: DLife)
Badge Local
Die Sperre der Talferbrücke hatte eine Verkehrschaos zur Folge. (Foto: DLife)

Zunächst hatte es geheißen, einige Kartons seien in Brand geraten sein, die von Obdachlosen als Schlafstelle genutzt werden. In der Folge solle das Feuer auf Stromkabel übergegangen sein. Allerdings könnte auch ein Kurzschluss den explosionsartigen Kabelbrand verursacht haben, der dann auf die Kartons übergegangen ist.

Die Berufsfeuerwehr übernahm jedenfalls die Brandbekämpfung, wobei die Flammen relativ rasch gelöscht waren.

 

>

Beim Brückengeländer sieht man den aufsteigenden Rauch. (Foto: DLife)

Da unterhalb der Brücke die Hauptleitungen von Gas und Strom zwischen Altstadt und Gries verlaufen, musste die gesamte Talferbrücke aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

Die Sperre hatte angesichts der Uhrzeit und des wetterbedingt ohnehin schon großen Verkehrsaufkommens zu einem großräumigen Chaos geführt. Besonders schlimm war die Situation im Bereich der St.-Anton-Brücke, wo der Verkehr in der schmalen Straße auf der Altstadt-Seite vorübergehend vollkommen zum Erliegen kam.

Zu große Hitze

Die Brücke blieb stundenlang gesperrt. Laut den Einsatzkräften sei das Risiko angesichts der noch immer herrschenden hohen Temperaturen zu groß. Die Verkehrsbelastung war allerdings deutlich zurückgegangen.

Erst kurz nach 21.30 Uhr konnte die Sperre der Brücke wieder aufgehoben werden.

Ersten Angaben zufolge dürfte der Schaden beträchtlich sein, da neben der in Brand geratenen Stromleitung auch Glasfaserkabel und die Gasleitung beschädigt sein dürften.

  

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften sicherte die Umgebung der Talferbrücke. (Foto: DLife)

stol 

stol