Dienstag, 05. April 2011

Tankfloß soll es richten

Ein Tankfloß, Spezialschiffe, ein Netz im Meer: Mit immer neuen Methoden versuchen die Helfer an der Atomanlage Fukushima, die Strahlensuppe abzufangen. Am Dienstag setzte sich ein Tankfloß in Bewegung. Es soll später bis zu zehn Millionen Liter an radioaktiv verseuchtem Wasser aufnehmen.

stol