Sonntag, 11. Januar 2015

Tanklaster kracht in Bus – 59 Menschen verbrennen

Beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Tanklaster in Pakistan sind mindestens 59 Menschen getötet worden.

Foto: © LaPresse

Der Lastwagen war am frühen Sonntag bei Karachi auf der falschen Straßenseite gefahren und frontal in den Bus gekracht, wie die Zeitung „The Express Tribune“ berichtete.

Beide Fahrzeuge fingen Feuer, sagte der Informationsminister der Provinz Sindh, Sharjeel Memon.

Nach Angaben der Polizei waren in dem überladenen Bus mehr als 60 Menschen von Karachi in die Stadt Shikarpur unterwegs. Wegen blockierter Türen hätten die Menschen in dem Bus in der Falle gesessen. Viele seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Sechs Passagiere, die auf dem Dach des Busses saßen, hätten sich hingegen in Sicherheit bringen können. Fernsehbilder zeigten, wie Rettungskräfte den Bus aufschnitten, um die Opfer aus dem brennenden Wrack zu bergen.

Unter den Toten seien mindestens sechs Kinder, sagten Ärzte im Jinnah-Krankenhaus. Dort sollen die Leichen nun mittels DNA-Tests identifiziert werden.

Tanklaster auf falscher Fahrbahnseite

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Tanklaster auf einem maroden Straßenabschnitt auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs.

Es werde geprüft, ob der Lasterfahrer die alleinige Verantwortung für den Unfall habe, erklärte die Polizei.

apa/dpa/afp

stol