Sonntag, 02. Dezember 2018

Tauchgang im Gardasee endet tödlich

Ein Taucher ist am Sonntagfrüh im Gardasee tödlich verunglückt.

Der Soldat starb während eines Tauchgangs im Gardasee. (Symbolbild)
Der Soldat starb während eines Tauchgangs im Gardasee. (Symbolbild) - Foto: © shutterstock

Miguel Verdecchia, seit ungefähr 10 Jahren als Militärpilot am Luftwaffenstützpunkt in Ghedi tätig, führte in Toscolano Maderno in der Provinz Brescia zusammen mit zwei weiteren Personen einen Tauchgang zu Übungszwecken durch.

Als der 39-jährige gebürtige Römer aber nicht mehr auftauchte und jede Spur von ihm fehlte, lösten seine beiden Kameraden unverzüglich Alarm aus. 

Nach einer mehrstündigen Suche in den Gewässern des Gardasees konnte der Verunglückte nur noch tot gefunden und anschließend geborgen werden.

Der Staatsanwalt leitete eine Untersuchung zur Unfallursache ein.

stol

stol