Sonntag, 04. Juli 2021

Tauchroboter sucht nach vermissten Migranten vor Lampedusa

Die italienische Küstenwache setzt einen Tauchroboter bei der Suche nach 9 Migranten ein, die nach einem Schiffbruch vor der Insel Lampedusa am Mittwoch vermisst werden.

7 Frauen verloren bei dem Schiffsunglück vor Lampedusa ihr Leben.
7 Frauen verloren bei dem Schiffsunglück vor Lampedusa ihr Leben. - Foto: © ANSA / Francesco Terracina
Das überfüllte Boot war gekentert, 7 Frauen kamen ums Leben, weitere 46 Menschen konnten sich retten. Die Taucher vermuten, dass das Boot in einer Tiefe von bis zu 70 Metern liegt. Um es genau zu lokalisieren, soll der Roboter eingesetzt werden.

Erst danach sollen Taucher zum Einsatz kommen, berichtete die Küstenwache.

Die Ermittlungen zum Schiffsunglück führt die Staatsanwaltschaft der sizilianischen Stadt Agrigent, die für Lampedusa zuständig ist. Ermittelt wird auch wegen Schlepperei.

apa