Samstag, 07. November 2015

Tauferer (49) stirbt nach Arbeitsunfall mit dem Kran

Seit Samstagvormittag ist es traurige Gewissheit: Der 49-jährige Reinhard Niederwieser aus Mühlen in Taufers, der sich bei einem Arbeitsunfall am Donnerstag schwerste Verletzungen zugezogen hat, hat es nicht geschafft.

Bei Arbeiten mit dem Kran verletzte sich der Tauferer am Donnerstag schwer. Symbolbild.
Badge Local
Bei Arbeiten mit dem Kran verletzte sich der Tauferer am Donnerstag schwer. Symbolbild. - Foto: © shutterstock

In Mühlen in Taufers und darüber hinaus sitzt der Schock tief. "Am Freitagabend noch hatte es geheißen, dass er wahrlich schwere Verletzungen erlitten hat und sein Zustand äußerst kritisch ist", sagt der Ahrntaler Bürgermeister Helmut Klammer auf Nachfrage von STOL. 

Am Samstag dann läutete die Sterbeglocke. "Er war immer ein so vorsichtiger und vorausschauender Arbeiter", sagt der Bürgermeister betroffen. 

Zum Unfall war es bereits am Donnerstagnachmittag in St. Jakob im Ahrntal gekommen. Der Bauunternehmer Reinhard Niederwieser aus Mühlen in Taufers lenkte dabei mit der Fernbedienung einen Fahrzeugkran. Aus nicht bekannten Gründen wurde er vom Kranhaken am Kopf getroffen und verletzte sich dabei schwer (STOL hat berichtet). 

Im Krankenhaus von Bozen kämpften die Ärzte seither um Niederwiesers Leben, doch sie verloren den Kampf.

Die Carabinieri von Steinhaus ermitteln zum Unfallhergang. 

stol/ker

stol