Samstag, 04. Juli 2020

Tausende Japaner auf der Flucht vor schweren Überflutungen

Wegen massiver Überflutungen und Erdrutschen in Folge sintflutartiger Regenfälle müssen sich im Südwesten Japans Hunderttausende Menschen in Sicherheit bringen. Die Behörden in den schwer betroffenen Provinzen Kumamoto und Kagoshima auf Japans südwestlicher Hauptinsel Kyushu forderten am Samstag mehr als 200.000 Menschen auf, ihre Häuser zu verlassen und Schutzräume aufzusuchen.

200.000 Menschen mussten in Japan ihre Häuser verlassen.
200.000 Menschen mussten in Japan ihre Häuser verlassen. - Foto: © APA (AFP) / STR

apa

Alle Meldungen zu: