Donnerstag, 16. März 2017

Telefonseelsorge über WhatsApp und Co.

Jugendliche schütten ihr Herz lieber per WhatsApp oder E-Mail als am Telefon aus: Das erklärte Michael Reiner, Leiter der Jugendberatungsstelle Young+Direct beim Jahresrückblick: „In 7 von 10 Fällen wählten Jugendliche im vergangenen Jahr eines der digitalen Beratungsangebote. Nur 15 Prozent nutzen das Telefon.“

Badge Local
Foto: © shutterstock

stol