Montag, 07. Dezember 2015

Terrorverdächtiger Iraker in Italien festgenommen

Die italienische Polizei hat in der südlichen Hafenstadt Bari einen terrorverdächtigen Iraker festgenommen.

Foto: © shutterstock

Der 45-Jährige soll geholfen haben, Angehörige der Terrorzelle Ansar al-Islam mit falschen Papieren nach Europa zu schleusen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montag.

Der Mann habe zwischen März und September dieses Jahres Menschen aus Pakistan, Ägypten, Iran, Marokko und der Türkei Hilfe geleistet und ihnen eine Unterkunft verschafft, hieß es.

Per Telefonüberwachung habe die Staatsanwaltschaft in Bari ermittelt, dass er im gleichen Zeitraum zu etlichen Mitgliedern der kurdisch-islamistischen Gruppierung von Ansar al-Islam Kontakt hatte.

Italien fürchtet Terrorakte während des am Dienstag in Rom beginnenden außerordentlichen Heiligen Jahres. Nach den Anschlägen von Paris wurden die Sicherheitsvorkehrungen noch verschärft.

dpa

stol