Mittwoch, 29. Juli 2020

Teurer „Gast“: Soviel Geld hat Problembär M49 schon gekostet

Die Liste der von M49 begangenen Taten liest sich beinahe wie der Strafregisterauszug eines Serientäters: Mord an Weidevieh, Plünderung von Bienenstöcken, versuchter Einbruch in Almen, Ställe und Wohngebäude. Allein für Schäden, die M49 angerichtet hat, musste die öffentliche Hand im Vorjahr über 45.000 Euro zahlen. Dies sind aber nur ein geringer Teil der Kosten, die der Bär dem Trentino – aber auch Südtirol – bislang verursacht hat.

Problembär M49 ist erneut aus dem Gehege von Casteller ausgebüxt.
Problembär M49 ist erneut aus dem Gehege von Casteller ausgebüxt. - Foto: © ANSA / PROVINCIA AUTONOMA TRENTO

em

Alle Meldungen zu: