Mittwoch, 03. Mai 2017

Teures Wildpinkeln in Venedig

Die Stadt Venedig hat die Sanktionen bei Verstößen gegen die öffentliche Ordnung verschärft.

Unerlaubtes Wildpinkeln wird in Venedig künftig härter bestraft.
Unerlaubtes Wildpinkeln wird in Venedig künftig härter bestraft. - Foto: © shutterstock

Ein 40-jähriger Italiener, der beim Wildpinkeln in einer Grünfläche auf der Piazzale Roma in der Nähe des Busbahnhofs erwischt wurde, erhielt eine Strafe von 3.300 Euro aufgebrummt. Das berichteten italienische Medien am Mittwoch.

Als erschwerend wurde gewertet, dass sich eine öffentliche Toilette in nicht einmal 50 Metern Entfernung befindet. Die 3.300 Euro sind eine Rekordstrafe für Wildpinkeln in Venedig.

Erst vor zwei Wochen war eine Geldstrafe von 10.000 Euro gegen einen 19-jährigen Italiener verhängt worden, der von der Polizei beim Urinieren in einer Gasse im Zentrum von Genua erwischt worden war.

Seit 2016 wurden in Italien Vergehen gegen den öffentlichen Anstand als Verwaltungsdelikte herabgestuft. Dafür wurden jedoch die Geldstrafen massiv erhöht.

apa

stol